© by Ani in 2010 Feedback Copyright Links    Impressum      Spendenkonto   Webmail “Das Geschenk des Himmels - mein zweites Leben  eine Autobiografie von Robert Otterstätter in Zusammenarbeit mit Irina Kasprick Eigenverlag Hardcover, gebunden 208 Seiten bebildert Preis: 28,00 € Versand:   2,80 € Für Bestellungen bitte das Bestellformular ausfüllen   Robert Otterstätter beschreibt seine Erlebnisse in Bessarabien, Sachsen, Westpreußen und im 2. Weltkrieg, an dem er als Siebzehnjähriger teilnehmen musste. An der Front, zusammen mit einer schwarzweißen Sau, in einer Schweinebucht hockend, schloss er mit seinem Leben ab. „… Im ersten Augenblick, als der Unterführer bei uns aufgetaucht war, bildete ich mir ein, dass er im Auftrag der Amis gekommen wäre. In einer Fiktion hatte ich auch genau den Weg, den er gekommen und danach wieder verschwunden sein musste, vor Augen. – Ich glaube, dass diese Fiktion ein Geschenk des Himmels war, das mir mein Leben rettete …“ Nach 15-monatiger Gefangenschaft bei den Amerikanern kam Robert Otterstätter 1946 in Norddrebber an. Er lernte seine spätere Frau Gertrud kennen und fand den für einen „Kriegsveteranen“ maßgeschneiderten Beruf. “Sonnenrosen und Piker”  Bessarabiendeutsche erzählen von Elvire Bisle-Fandrich Eigenverlag E. & H.BISLE Hardcover, gebunden 17cm x 23cm 302 Seiten, mehr als 213 Ab- bildungen und 2 doppelseitigen Karten Preis: 18,00 € Versand:   2,00 € Für Bestellungen bitte das Bestellformular ausfüllen   Elvire Bisle-Fandrich ist Bessarabiendeutsche. Sie war zur Zeit der Umsiedlung ein Kind von noch nicht fünf Jahren; aber die Erzählungen ihrer Eltern vom Leben in ihrer Heimat am Schwarzen Meer ließen sie nicht mehr los. So sammelte sie viele Jahre lang Erzählungen und Berichte ihrer Landsleute. SONNENROSEN UND PIKER” ist eine Geschichtensammlung von Dutschen aus Bessarabien. Die Zeitzeugen schildern beglückende und schmerzende Ereignisse aus dem Leben in Bessarabien, von ihrer Umsiedlung nach Deutschland, der Ansiedlung in den deutschen Ostgebieten, von Krieg, Flucht und Vertreibung und einem Neubeginn nach 1945. Dieses Buch dokumentiert in Bildern und Erzählungen ein Stück Geschichte. Leserkommentare (Auswahl): Christa Benthe, geb. 1938, Bremerhavenerin:    Es ist schön, durch Berichte von Zeitzeugen Zugang zur Welt der   Generation vor uns zu bekommen, zu der wir sonst keinen Zugang haben.  Helmut Reichenberg, geb. 1938 in Tarutino, Bessarabien:    Wie schon in Elvire Bisles Buch über unseren   Geburtsort Tarutino so schmücken auch in der Geschichtensammlung „Sonnrosen und Piker“ alte Fotos und junge   Zeichnungen (Johanna Trumpf) die Erzählungen und sorgen für „reizvolle Augenblicke“.  Melitta Klein, geb. 1928 in Marienfeld, Bessarabien:    Vielen Dank für das wunderbare Buch. Die Aufmachung ist   euch sehr gut gelungen. Die Erzählungen haben mich gefesselt. - Die Flucht über die Ostsee war für mich plötzlich   wieder da...  Erika Wiener, geb. 1942 im Wartheland (Eltern stammten aus Eichendorf, Bessarabien):   Mit diesem Buch habt   ihr das Leben in Bessarabien und danach „ins rechte Licht“ gerückt. In der Tendenz habe ich vieles so von meiner   Mutter erfahren. Herzlichen Dank für euren Mut zur Veröffentlichung.  Gerd Klaus Hommel, geb. 1935 in Mariental, Bessarabien:    „SONNROSEN  UND  PIKER“ ist ein wichtiges Buch für das   Verständnis bessarabiendeutschen Lebens. Es kommt aber nicht problembefrachtet und schweren Schritts daher. Ganz   im Gegenteil: die hier gesammelten Berichte faszinieren den Leser von Anfang an, sie sind voller Leben und Farbe,   bleiben stets spannend und unterhaltsam, so dass es einem schwer fällt, den Band aus der Hand zu legen, ehe man ihn   nicht bis zur letzten Seite durchgelesen hat. Und vor allem: aus jeder Seite weht einem der Geist der Wahrhaftigkeit   entgegen.        Kann man von einem Buch mehr verlangen?    Softcover, gebunden 17cm x 24cm 276 Seiten, mehrere Abbildungen Preis: 18,80 € Versand:   1,40 € Für Bestellungen bitte das Bestellformular ausfüllen “Heimat verloren -  Heimat gewonnen” von Egon Sprecher Heimat verloren - Heimat gewonnen Es handelt sich um eine Familiengeschichte, die fünf Generationen von 1813 bis 1947 beschreibt. Das Besondere daran ist, dass die geschichtlichen Hintergründe der verschiedenen Epochen, wie Auswanderung, Ansiedlung, Leben in russicher und rumänischer Zeit, Umsiedlung nach Deutschland, Andsiedlung in Polen, Nationalsozialismus, Krieg, Flucht und Neuanfang, eingebunden sind. Es stellt die Familiengeschichte besipielhaft dar; sie könnte jedoch auch als Hintergrundwissen für andere bessarabiendeutsche Familien gelten, die in diesen Zeiträumen dort und hier gelebt haben. Deshalb ist es von allgemeinem Interesse. Zudem enthält das Buch aussagefähige Bilder und Zeitdokumente.