© by Ani in 2010 Feedback Copyright Links    Impressum      Spendenkonto   Webmail
Im Herzen Bessarabiens liegen die alten, ehemals deutschen Ortschaften nahe beieinander. Wie in die Steppe gestreut trennen sie nur wenige Kilometer und doch haben die meisten von uns bislang nur einen kleinen Teil der Dörfer durchkreuzt, in denen einst unsere Ahnen oder gar wir selbst vor mehr als 70 Jahren gelebt haben. Wie mag es jedoch sein im Zeitalter der Schnelllebigkeit, in welchem man in ungeahnter Geschwindigkeit die Strecke von A nach B zurücklegen kann, ganz unmotorisiert und aus eigener Kraft die damals von Pferdegespannen, Fußgängern und Rössern genutzten Wege zu beschreiten? Diese Frage stellt sich auch uns und aus diesem Anlass, nebst einer großen Portion Neugier, werden wir ihr nachgehen- ihr und den Straßen und Pfaden quer durch unsere Heimat. Zu Fuß, ausgerüstet mit Rucksack, Karte und Abenteuerlust beschreiten wir (Werner Schabert / 57 und Ani Teubner / 26) dieser Tage von Tarutino aus den Heimatweg durch eine Vielzahl von Dörfern, in denen unsere Ahnen siedelten. Mehr als einen groben Streckenverlauf haben wir nicht geplant; so ist das Abenteuerpotenial entsprechend groß. Sobald wir den ersten Schritt auf den Heimatweg gesetzt haben, bleibt das Handy unser steter Begleiter. Mit ihm werden wir alle Interessenten an unserer Tour auf dem Heimatweg auf dem Laufenden halten und sie teil haben lassen.
    Zunächst der angedachte Streckenverlauf:     Berechnete Wegstrecke: 113,8 Km  (entsricht einer Laufzeitberechnung von 29h und 55min.)
Alle Beiträge